Bunter Abend

Vorhang auf heißt es bei dieser „Open Stage“ für Künstler und Künstlerinnen aller Genres. Ob sie bühnenerfahren sind oder zum ersten Mal auf den Brettern stehen, welche die Welt bedeuten. Hier ist alles möglich, von Musik über Literatur bis hin zur Kleinkunst jedweder Art, so vielfältig und kreativ wie das Leben selbst. Ein kurzer Auftritt von max. 20 min. mit viel Spaß für die Teilnehmer und Gäste. Bei Voranmeldung bekommen die Künstler eine Auftrittsgarantie. Über einen Dankbarkeitsbeitrag freuen sich die Künstler

 

Melde Dich an! Die nächsten „Bunten Abende“ sind:

Donnerstag, den  20.02. 2020
Donnerstag, den 26.03.2020
Donnerstag, den 16.04.2020
Donnerstag, den 28.05.2020

Anmeldungen unter: muehleheiligenkirchen@gmx.de

ACHTUNG:
Aufgrund der Anti-Corona Ausbreitungsmaßnahmen fallen die nächsten "Bunten Abende" aus.
Wir bitten um Ihr Verständnis.


Bunter Abend 20.02.2020

Berthold Villbusch

Meine Texte nenne ich selbst eher Texte in Reimform als Gedichte. größere ich finde es einfach bemerkenswert, dass die junge Generation direkt den Kontakt zum Publikum sucht, anstatt mit ihren Texten bei Verlagen Schlange zu stehen. 
 Ich selbst schreibe sporadisch, dann wenn mich etwas bewegt aus der Situation heraus, Auftragsgedichte z. B. für einen Geburtstag bringe ich schwer aufs Blatt.
 Meine Texte handeln von Lebens-Wegen, der Liebe und dem Tod, oft eher mit ernsten Hintergrund, meist in Du-Wir-Ich-Form geschrieben. Ein gewisses Maß an Selbstironie schätze ich dabei ebenso, wie den kritischen und veschmitzen Blick auf den Alltag mit seinen Lebenssituatoinen. Der Arbeitstitel meines ersten Gedichtsbandes lautet:  Veränderung - oder Warum ein stinkender Fisch schlecht laufen kann.


Patrick Shurety Celtic Folk & Beyond

„professioneller US Folk“ (Osnabrücker Zeitung) oder „groovig – melancholische Wohlfühlmusik“ (Neue Westfälische) - Nennt es, wie Ihr wollt, am Ende sind es einfach nur Songs - Songs, die, auf das wesentliche reduziert, im besten Fall eine Intensität erreichen, die an Christy Moore, Allan Taylor oder Leonhard Cohen erinnert.
 Musikalisch zwischen traditional Celtic, Blues, Pop und Prog Rock singt Patrick Shurety in klassischer Singer/Songwriter „Besetzung“ mit Gitarre und Gesang Geschichten.
 Eigene, geliehene, erlebte und erfundene, über all das, was uns allen tagtäglich passiert, manchmal sogar ohne das wir es merken.
 Ein Abend zum zurückschalten und zuhören und gelegentlichen Mitsingen.

Peter Teuteberg

Im September letzten Jahres stand Peter mit seiner Tochter Hannah in der alten Mühle auf der Bühne. Jetzt kommt er mit seinem Solo-Programm. Sein Sohn nahm ihn mit zu einem Konzert von Tommy Emmanuelle was ihn dazu bewegte in 2015 eine Gitarre zu kaufen und Unterricht bei Hansel Pethig zu nehmen. In der Mühle wird er in Fingerstyle Songs aus den 70er Jahren bis heute präsentieren. 

Catwalk the Plank

Angefangen als 5-köpfige akustik Rock-Pop-Cover Studenten-Band, spielen Simon Langenbrinck (Gitarre und Gesang) und Anja Langenbrinck (Gesang) jetzt zu zweit. Rock- und Popsongs werden dabei akustisch aufbereitet. Unter diesem Motto startet das Duo mit bekannten sowie eigenen Songs und geht dabei ganz neue Wege.

 

Gedanach 

Danijela Granic (Gesang) , aus Sarajevo, präsentiert mit ihrer Band  „Gedanach“ Musik vom Balkan, die von Triglav bis Dervdelija gespielt  wurde. 
Sie interpretiert diese Musik, die sie von Kindesbeinen an im Blut
 hat, ausdrucksstark, melancholisch und humorvoll. Begleitet wird sie von  
Joachim Schwarzmann (Gitarre), Georg Lorenz (Akkordeon) und
 Wilhelm Humbert (Perkussion) .